Beim Kircheneintritt

In die Kirche eintreten oder wieder eintreten? – Das ist mit vielen Fragen verbunden: Muss ich das in aller Öffentlichkeit? Mit Unterricht im Vorwege?

Im Grunde funktioniert ein Eintritt genauso unbürokratisch wie ein Austritt: Sie gehen zum Pastor und unterschreiben ein Formular. Sind Sie nicht getauft, holen Sie die Taufe im Anschluss an einen Gottesdienst nach. Keiner muss sich hier exponieren oder bloßstellen, denn die Einstellung zu religiösen Gefühlen hat sich gewandelt: Man handelt das nicht unbedingt so öffentlich ab wie vor fünfhundert Jahren.

Wollen Sie ausführliche Gespräche oder Information zum Thema Glauben und Christentum? Dann nimmt der Pastor sich eben mehr Zeit!

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.